KOLLEKTIVE ARBEIT

Wir erschaffen temporäre, kollektive Gedächtnisse durch künstlerische Praktiken und

sich selbstantreibende Installationen, in einer laborartigen Atmosphäre.

Wir sehen die Zukunft des Tanzes, der Künste und der Wissenschaft in prozessorientierten, langfristigen Projekten, die Communities schaffen, sich trauen, sich aus ästhetischen Zwängen zu lösen, Selbstverantwortung stärken, neue Kommunikationsformen finden und gemeinsame Unterschiede bzw. Gemeinsamkeiten anstatt Unterschiede fördern.

Zookunft.Project lebt eine Gemeinschaft, die Menschen sieht, Bedürfnisse, Individualität und den Drang zur Entwicklung ausschöpfen lässt, ohne Zeitdruck, autonom.

Das Kollektiv versteht sich als Plattform, auf der Lösungsansätze für Problematiken und Narrative unserer Gesellschaft durch interdisziplinäre Zusammenarbeiten entwickelt werden.

Gründerinnen des Kollektivs und Vereins Zookunft.Project sind Tatjana Mahlke (Berlin),
Mirjam Jamuna Zweifel (Willadingen/Zürich) und Maureen Zollinger (München/Zürich).

DAS KERNTEAM
MITWIRKENDE